Talks

27.Sep 16:00 Uhr

"Die gönne ich mir!"

Artist Talk

Das Abenteuer der Liebe. Dr. Bettina von Gebhardt spricht über ihre Mutter und deren Art, das Leben in bedingungsloser Freiheit zu feiern.

Adresse

Atelier Soldina Soldiner Straße 92 13359 Berlin

2.Okt 18:00 Uhr

Artist Talk mit Marie Tomanova

Artist Talk

Mit der in New York lebenden Fotografin mit tschechischen Wurzeln Marie Tomanova und dem Kurator Thomas Beachdel sprechen wir über ihren Weg von einer tschechischen Kleinstadt in die multikulturelle Großstadt. Warum hat sie erst dort als ausgebildete Malerin angefangen zu fotografieren? Welche Rolle spielt für sie die Fotografie bei der Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Identität, sowie der Identität der jungen New Yorker? Und wieso ziehen ihre Bilder weltweit Aufmerksamkeit auf sich? Gewinnen sie mit der aktuellen politischen Entwicklung in den USA noch mehr an Relevanz? Das Gespräch findet auf Englisch statt.

Adresse

Tschechisches Zentrum Berlin Wilhelmstraße 44 Eingang Mohrenstr. 10117 Berlin

Hinweis

zus. Live Streaming

Anmeldung erforderlich

marietomanova.eventbrite.de

4.Okt 16:00 Uhr

Meet the Artist

Arist Talk

Klaus W. Eisenlohr und Levent Karaoglu erläutern ihre Arbeit und stehen für Fragen zur Verfügung. Dafür haben wir 4 Stunden reserviert, um jedem Besucher genug Platz und Zeit einzuräumen und das Event sicher und informativ zu gestalten.

Adresse

world in a room Brunhildstraße 7 10829 Berlin www.worldinaroom.de

Anmeldung erforderlich

Anmeldung erwünscht aber nicht zwingend notwendig

7.Okt 19:00 Uhr

The Truth is in the Soil | Artist Talk mit Ioanna Sakellaraki

Artist Talk

Ein Künstlergespräch zwischen der Künstlerin Ioanna Sakellaraki und Kuratorin Maya Hristova, das Sakellarakis künstlerische Praxis und ihre Art Bild, Wort, Ton und Handwerk in einer Erzählung zu vereinen, vorstellt.

Veranstaltet von EEP Berlin
Adresse

Galerie erstererster - Raum für Kunst, Design und Neues Arbeiten Pappelallee 69 10437 Berlin eepberlin.org

Hinweis

zus. Virtuelle Führung

Das Gespräch findet in englischer Sprache statt.

9.Okt 18:00 Uhr

Werksgespräch

Artist Talk

Künstlergespräch mit dem Kurator Norbert Wiesneth zu StreetPhotography, StreetProjections und StreetPhoto : Charlottenburg

Veranstaltet von PhotowerkBerlin
Adresse

S-Bahnhof Charlottenburg Stuttgarter Platz / Ecke Lewishamstraße Stuttgarter Platz / Ecke Lewishamstraße 10627 Berlin www.photowerkberlin.com

9.Okt 18:00 Uhr

Werksgespräch

Artist Talk

Künstlergespräch mit dem Kurator Norbert Wiesneth zu StreetPhotography, StreetProjections und StreetPhoto : Charlottenburg

Veranstaltet von Fachbereich Kultur Charlottenburg-Wilmersdorf
Adresse

Am Bahnhof Charlottenburg Stuttgarter Platz / Ecke Lewishamstraße 10627 Berlin

10.Okt 11:00 Uhr

Portfolio-Review RICH AND FAMOUS

"Im Rahmen der Portfolio-Review können Fotograf*innen und Fotokünstler*innen aus Berlin ihre Arbeiten Expert*innen von Galerien, Museen, Bildredaktionen und Verlagen vorstellen. In intensiven 20-minütigen one-to-one Gesprächen haben sie die Möglichkeit neue professionelle Kontakte zu knüpfen und wertvolles Feed-Back zu erhalten. Den Abschluss der Portfolio-Review bildet der sogenannte Portfolio-Walk, zu dem die breite Öffentlichkeit eingeladen wird, sich die Arbeiten der teilnehmenden Fotograf*innen anzusehen. Das Programm wird gefördert durch Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Berlin. Daher können nur Fotograf*innen aus Berlin teilnehmen."

Adresse

f3 - freiraum für fotografie Waldemarstraße 17 10179 Berlin www.fhochdrei.org

Anmeldung erforderlich

www.fhochdrei.org

50€

10.Okt 15:00 Uhr

EMOP Berlin: Artist in Action / Benita Suchodrev

Artist Talk

Benita Suchodrev ist eine russisch-amerikanische Porträt- und Dokumentarfotografin, die sich hauptsächlich mit der Darstellung des menschlichen Subjekts in einem soziokulturellen Kontext befasst. Sie arbeitet intuitiv mit großer Rücksicht auf Authentizität, Spontaneität und "den entscheidenden Moment". Ihre Arbeiten wurden in Of Lions and Lambs (Kehrer 2019), 48 Hours Blackpool (Kehrer 2018), Nachtleben Berlin: 1974 bis heute (Metrolit 2013) und Berlin Now (teNeues 2009) veröffentlicht. Sie wurden national und international ausgestellt und waren Gegenstand zahlreicher Berichte in Fernsehen, Hörfunk und Druckmedien. Benita’s Fotografien sind Teil der Rafael Tous Foundation for Contemporary Art in Barcelona und der Michael Horbach Stiftung in Köln, sowie private Sammlungen in Moskau, Berlin und New York.

Adresse

Freundeskreis Willy-Brandt-Haus Stresemannstraße 28 10963 Berlin www.BenitaSuchodrev.com

Anmeldung erforderlich

Eintritt frei

17.Okt 11:00 Uhr

EMOP Berlin: Photo Book Talk / DISTANZ

Photo Book Talk

Paul Hutchinson, Ralf Marsault und Ashkan Sahihi blicken durch die fotografische Linse auf Phänomene urbaner Kultur und Vergemeinschaftung. Dennoch könnten ihre Protagonist*innen, Sujets und künstlerischen Ansätze nicht unterschiedlicher sein. Zum Erscheinen der drei Publikationen von Hutchinson, Marsault und Sahihi fragt DISTANZ die Künstler in einer Panel Diskussion: Welchen Wert hat analoge Fotografie als Zeitdokument im digitalen Heute? Welche Rolle spielen dabei künstlerische Publikationen? Und wie kann das Medium der Fotografie urbane Prozesse von Wandel künstlerisch dokumentieren? Besuchen Sie uns im Verlag und kommen Sie mit den Künstlern ins Gespräch.

Adresse

Berlinische Galerie Alte Jakobstraße 124 10969 Berlin

Anmeldung erforderlich

Eintritt frei

17.Okt 14:00 Uhr

EMOP Berlin: Artist in Action / Katja Ruge

Artist Talk

Den Beat sehen. Einen Augenblick hören. Für Katja Ruge sind Fotografie und Musik, Porträt und Pop unweigerlich miteinander verbunden. Sie ist Fotografin, DJ und Musikproduzentin. Wer Ihre eindringlichen Porträts betrachtet, hat den Eindruck, einerseits den Kern der abgelichteten Menschen zu erkennen und zugleich deren eigentlich verborgenen Charakterzüge. Eine Kunstfertigkeit, die auf Handwerk basiert: Katja Ruge hat ihr Fach als Fotolaborantin von der Pike auf gelernt, arbeitete als Fotoassistentin in England, als Musikpromoterin und Art-Direktorin, bevor sie sich 2000 gänzlich der Fotografie verschrieb. Mit feinsinniger Beobachtungsgabe und einem intuitiven Gefühl für Bildaufbau erschuf sie bereits Hunderte von ikonischen Portraits für Magazine, Musiker und Künstler.

Adresse

Rondo - Berning Brunnenstraße 152 10115 Berlin www.katjaruge.de

Anmeldung erforderlich

Eintritt frei

17.Okt 16:00 Uhr

EMOP Berlin: Artist in Action / Katja Ruge

Artist Talk

Den Beat sehen. Einen Augenblick hören. Für Katja Ruge sind Fotografie und Musik, Porträt und Pop unweigerlich miteinander verbunden. Sie ist Fotografin, DJ und Musikproduzentin. Wer Ihre eindringlichen Porträts betrachtet, hat den Eindruck, einerseits den Kern der abgelichteten Menschen zu erkennen und zugleich deren eigentlich verborgenen Charakterzüge. Eine Kunstfertigkeit, die auf Handwerk basiert: Katja Ruge hat ihr Fach als Fotolaborantin von der Pike auf gelernt, arbeitete als Fotoassistentin in England, als Musikpromoterin und Art-Direktorin, bevor sie sich 2000 gänzlich der Fotografie verschrieb. Mit feinsinniger Beobachtungsgabe und einem intuitiven Gefühl für Bildaufbau erschuf sie bereits Hunderte von ikonischen Portraits für Magazine, Musiker und Künstler.

Adresse

Rondo - Berning Brunnenstraße 152 10115 Berlin www.katjaruge.de

Anmeldung erforderlich

Eintritt frei

21.Okt 16:00 Uhr

Photography in limbo: Nurturing Talent in Times of Crisis

Artist Talk + Panel

In Zusammenarbeit mit der Deutsche Börse Photography Foundation und C/O Berlin organisiert Foam ein Programm bestehend aus Künstlergesprächen und Q&A's. Mehrere Künstler aus der diesjährigen Talentauswahl werden ihre Arbeiten im Rahmen von The New Normal präsentieren und diskutieren, im Gespräch mit Anne-Marie Beckmann (Direktorin, Deutsche Börse Photography Foundation), Felix Hoffmann (Chefkurator, C/O Berlin), Marcel Feil (Direktor, Foam), Mirjam Kooiman (Kuratorin, Foam) und Amelie Schüle (Projektkoordinatorin, Foam)

Veranstaltet von Foam Fotografiemuseum Amsterdam
Adresse

KÜHLHAUS Berlin Luckenwalder Straße 3 10963 Berlin

Anmeldung erforderlich

Book HERE

22.Okt 14:00 Uhr

Meet The Artist - Lies Maculan

Artist Talk

"Lies Maculans großformatigen Fotoarbeiten richten den Blick auf das europäische Erbe und hinterfragen diese nostalgische Realität. Die Künstlerin ist von 14-18 Uhr vor Ort. "

Adresse

Galerie Deschler Auguststraße 61 10117 Berlin www.deschler-berlin.de

22.Okt 19:00 Uhr

FOTO-TALK: Auf der Couch

Gespräch

Blinde Fotograf*innen – das klingt nach einem Paradox. Ist der Akt des Fotografierens nicht unweigerlich mit dem Sehen verbunden? Die Ausstellung BLINDE FOTOGRAF*INNEN beweist das Gegenteil: Um visuelle Kunst zu erschaffen, bedarf es einer starken inneren Vision, ausgefeilter Technik und Teamwork. Im Gespräch mit dem Galeristen Johann König diskutieren Fotograf*innen des Fotostudios für Blinde Fotograf*innen über die Bedeutung visueller Wahrnehmung, über Kunst und deren Rezeption.

 

Mit: Johann König, Galerist, Susanne Emmermann und Gerald Pirner, Fotostudio für Blinde Fotograf*innen. 

Moderation: Katharina Mouratidi, künstlerische Leiterin f3 – freiraum für fotografie

Adresse

f3 - freiraum für fotografie Waldemarstraße 17 10179 Berlin

Anmeldung erforderlich

fhochdrei.org/tickets

5 €/3 €

23.Okt 19:00 Uhr

Künstler*innen­gespräch mit Guevara Namer und Alaa Hassan

Artist Talk

On the occasion of "Existing Elsewhere" exhibition, photographers Guevara Namer and Alaa Hassan will join in conversation. They will present for the first time to Berlin’s audience, and in Germany their artistic practices, which revolve around the visual investigation of topics, such as self-representation, affect, and exile; the experience of displacement; individual and collective memories as terrains where vanished realities transform, as well as archiving online and offline as relational tool.

Adresse

coculture Böttgerstraße 16 13357 Berlin

Hinweis

zus. Live Streaming

Anmeldung erforderlich
24.Okt 18:00 Uhr

EMOP Berlin: Artist in Action / Miron Zownir

Artist Talk

Der Schriftsteller und Drehbuchautor Terry Southern pries Miron Zownir als „Poeten der Radikalen Fotografie“. Seine fotografischen Arbeiten wurden seit 1981 in vielen Ländern von Galerien und Museen ausgestellt. Seine Fotografien erschienen in sechs Fotobänden und wurden in zahlreichen internationalen Anthologien präsentiert. Zownir begann Ende der 1970er-Jahre, während der Hochphase der Punk-Ära, in West-Berlin und London zu fotografieren. Er lieferte ein nahsichtiges Porträt dieser Bewegung und ihres besonderen Lebensgefühls zwischen utopischen Anarchie-Vorstellungen und nihilistischer Selbstzerstörung. Nach 15 Jahren in den USA (NYC, Los Angeles und Pittsburgh) kehrte er nach Berlin zurück. 1995 reiste er für drei Monate nach Moskau, um in die Tiefen der postkommunistischen Gesellschaft hinabzusteigen. Seit den frühen 2000er-Jahren unternahm Zownir mehrere Foto-Exkursionen nach Polen, Bulgarien, Rumänien, Kalifornien und Istanbul sowie in die Ukraine. Daneben arbeitet Miron Zownir auch als Filmemacher und Krimiautor.

Adresse

Bildband Berlin Immanuelkrichstraße 33 10405 Berlin www.mironzownir.com

Anmeldung erforderlich

Eintritt frei

25.Okt 12:00 Uhr

Künstlerin­gespräch ­Heidi Specker

Artist Talk

Die Künstlerin Heidi Specker wird im Gespräch mit der Kuratorin und Leiterin der Kommunalen Galerie Berlin Elke von der Lieth das umfangreiche Ausstellungsprojekt DAMME diskutieren.

Adresse

Kommunale Galerie Berlin Hohenzollerndamm 176 10713 Berlin www.kommunalegalerie-berlin.de

Hinweis

zus. Live Streaming

Anmeldung erforderlich
25.Okt 16:00 Uhr

Artist Talk mit Harald Theiss

Artist Talks

Der Kunsthistoriker Harald Theiss führt im Gespräch mit den Künstlerinnen durch die Ausstellung

Veranstaltet von Kulturamt Spandau
Adresse

Galerie Historischer Keller Carl-Schurz-Straße 49 13597 Berlin www.galeriehistorischerkeller…

Anmeldung erforderlich

Begrenzte Teilnehmerzahl

29.Okt 19:00 Uhr

Letizia Battaglia. Palermo und der Kampf gegen die Mafia

Gespräch

Gespräch mit der Fotografin Letizia Battaglia anlässlich der Ausstellung im Italienischen Kulturinstitut Berlin.

Adresse

Italienisches Kulturinstitut Berlin Hildebrandstraße 2 10785 Berlin

Hinweis

zus. Live Streaming

31.Okt 15:00 Uhr

EMOP Berlin: Artist in Action / Olaf Heine

Artist Talk

Olaf Heine ist ein international tätiger Fotograf und lebt in Berlin. Er studierte Fotografie und Design am Berliner Lette-Verein und ist vor allem für seine detailreichen und sorgsam inszenierten Porträts bekannt. Seine Fotoarbeiten wurden auf zahlreichen Albumcovern, in internationalen Zeitschriften sowie in den Fotobänden „Leaving the Comfort Zone“ (2008), „I Love You but I’ve Chosen Rock“ (2010), „Brazil“ (2014) und „Rwandan Daughters“ (2019) veröffentlicht. Sie wurden unter anderem in der Galerie Camera Work Berlin, im Museum Folkwang in Essen, in der Noorderlicht Fotogalerie in Groningen, im Salon Frieder Burda | Museum Frieder Burda und in der Icon Gallery in Los Angeles ausgestellt. Neben seinen Kooperationen mit Stars wie U2, Iggy Pop, Coldplay, Radiohead, Sting, Nick Cave und The Killers hat er internationale Anzeigenkampagnen fotografiert und in Dutzenden Musikvideos für Bands wie The Eagles oder Rammstein Regie geführt.

Adresse

Studio Olaf Heine Reinbeckstraße 45/47 12459 Berlin www.olafheine.com

Anmeldung erforderlich

Eintritt frei