Dreckige Wäsche

Wolfgang Bellwinkel, Claudia Bühler, Christian Ditsch, Jörg Gläscher, Amélie Losier, Andreas Meichsner, Karen Stuke, Claudia Wiens

 

Europa garantiert Frieden und Freiheit und beherbergt gleichzeitig die größten Rüstungsindustrien dieser Welt.

Europa exportiert in Stellvertreterkriege auf dem gesamten Erdball, schließt die Grenzen für Flüchtende und paktiert zugleich mit autoritären Regimen am Mittelmeer.

Menschen ertrinken auf der Flucht, werden versklavt, zur Prostitution gezwungen.

Technologien und Naturkatastrophen bringen die Welt immer wieder an den Rand des noch erfassbaren Leids.

Künstler*innen begehren in ihren Heimatländern gegen die Kriegsherren unter unvorstellbaren Risiken auf.

Kriege und Krisen aus der Perspektive europäischer Beteiligung und Verantwortung zu betrachten, Zusammenhänge herzustellen, Ursachen aufzuzeigen: Das ist das Ziel der Gemeinschaftsausstellung Dirty Laundry - Dreckige Wäsche in der Fotogalerie Friedrichshain. Die Arbeiten der Berliner FREELENS-Mitglieder stellen die Frage nach der Verantwortung, dem Umgang mit Krieg und Frieden und den Menschen, die vor den Grenzen der Macht stehen.

Aus 60 Arbeiten von 30 Fotograf*innen entstand die Ausstellung mit Fotos und Multimediaprojekten.